Finanzamt Öffnungzeiten

Das Finanzamt, wie es im Volksmund gerne vereinfachend genannt wird, ist im Grunde eine bundesweite Behörde, bei welcher die Bürgerinnen und Bürger ihre Einkünfte darlegen müssen, damit diese entsprechend besteuert werden.
Aus den Mitteln des Finanzamts speist sich der Staat, der hiermit für Infrastruktur, für Sicherheit und vor allem für soziale Dinge wie die Rente aufkommt.

Finanzamt in Deutschland

Das eigentliche Finanzamt:
Das „Finanzamt“ ist eigentlich das Bundesmisterium für Finanzen. Dieses unterhält einen bundesweiten Apparat von Filialen, der dazu da ist, den Bürgerinnen und Bürgern Geld abzunehmen, das wiederum für die Allgemeinheit sowie zur Unterhaltung diverser bürokratischer Apparate benötigt wird. Jeder Kioskbetreiber etwa ist dazu verpflichtet, seine Umsätze bei einer Finanzbehörde abzurechnen. Tut er dies nicht, setzt sich ein Apparat in Gang, der von ihm und anderen Steuerzahlern finanziert wird, um ihn gegebenenfalls von seinen Tätigkeiten zu befreien oder im schlimmsten Fall einzusperren. Als Konsequenz hat man dafür bezahlt, dass man sich keine Zeitung mehr kaufen kann.

Deutsche Städte von A-Z

Aachen Aachen
Augsburg Augsburg

Bergisch Gladbach Bergisch Gladbach
Berlin Berlin
Bielefeld Bielefeld
Bochum Bochum
Bonn Bonn
Bottrop Bottrop
Braunschweig Braunschweig
Bremen Bremen
Bremerhaven Bremerhaven

Chemnitz Chemnitz

Düsseldorf Darmstadt
Dortmund Dortmund
Dresden Dresden
Duisburg Duisburg
Düsseldorf Düsseldorf

Erfurt Erfurt
Essen Essen
Frankfurt Frankfurt
Freiburg Freiburg
Fürth Fürth

Gelsenkirchen Gelsenkirchen
Göttingen Göttingen

Hagen Hagen
Halle Halle
Hamburg Hamburg
Hamm Hamm
Augsburg Hannover
Heidelberg Heidelberg
Heilbronn Heilbronn
Herne Herne

Ingolstadt Ingolstadt

Karlsruhe Karlsruhe
Kassel Kassel
Kiel Kiel
Köln Köln
Krefeld Krefeld

Leipzig Leipzig
Leverkusen Leverkusen
Lübeck Lübeck
Ludwigshafen Ludwigshafen

Magdeburg Magdeburg
Mainz Mainz
Mannheim Mannheim
Mönchengladbach Mönchengladbach
Mülheim Mülheim an der Ruhr
München München
Münster Münster

Neuss Neuss
Nürnberg Nürnberg

Oberhausen Oberhausen
Offenbach Offenbach
Osnabrück Osnabrück

Paderborn Paderborn
Pforzheim Pforzheim
Potsdam Potsdam

Regensburg Regensburg
Rostock Rostock

Saarbrücken Saarbrücken
Solingen Solingen
Stuttgart Stuttgart

Ulm Ulm

Wiesbaden Wiesbaden
Wolfsburg Wolfsburg
WuppertalWuppertal
Würzburg Würzburg

Das Finanzamt für den Bürger:
Wo immer man in Deutschland lebt: Es gibt ein Finanzamt in der eigenen Stadt oder in der nächsten größeren Stadt. Dieses Finanzamt ist der jeweilige Ableger der Regierung. Für die Bürgerin oder den Bürger ist das Finanzamt auch die zuständige Ansprechstelle, um die Höhe der zu entrichtenden Abgeben festzustellen oder zu diskutieren: Eine Steuererklärung etwa wird beim nächsten Finanzamt abgegeben, obwohl es sich an und für sich um einen Akt der Regierung Deutschlands handelt.

Angestellte des Finanzamts gehören dem Öffentlichen Dienst an. Ihre Löhne, Gehälter oder Pensionen werden also von denen bezahlt, welche über ihre Steuern genau diesen Apparat finanzieren. In dieser Hinsicht ist es arbeitenden Menschen schwer zu vermitteln, warum die Bearbeitung einer Steuererklärung teilweise Monate dauert, obschon dies im Grunde innerhalb weniger Minuten erledigt werden kann.

Das Finanzamt in der öffentlichen Meinung

Es kursieren zahllose Witze über die Untätigkeit der Beamten im Finanzamt. Obschon dies sicher nicht der Realität entspricht, wird jede Bürgerin oder jeder Bürger dem Inhalt dieser Witze zustimmen, sobald sie oder er auf einem Finanzamt versucht hat, persönlich gehört zu werden.

Weitere Öffnungszeiten für Ämter

Jobcenter Jobcenter Öffnungszeiten
Einwohnermeldeämter Einwohnermeldeämter Öffnungszeiten