Das sind die Aufgaben des Mieterschutzbundes

Gibt es Ärger mit dem Vermieter, so führt in der Regel der erste Gang zum Anwalt – das kann allerdings recht teuer werden, vor allem dann, wenn eine Rechtschutzversicherung nicht vorhanden ist. Eine günstige Alternative bietet der Mieterschutzbund. In Deutschland gibt es über 450 verschiedene Mietervereine, welche die Interessen der Mieter vertreten und gewisse Leistungen erbringen.

Der Mieterschutzbund und seine Vorteile

Schwerpunktmäßig vertritt der jeweilige Mieterschutzbund die Interessen der zugehörigen Vermieter. Gegen einen jährlichen Beitrag kann jeder Mieter Mitglied im örtlichen Mieterverein werden und sich an diesen wenden, wenn es Schwierigkeiten, Unklarheiten oder Fragen rund um das Mietverhältnis geht. Hierzu gehört auch mitunter die Rechtsberatung, die dann und wann erforderlich sein kann. Wichtig: Unterstützung und Beratung erhalten nur Mitglieder, da dies vom Gesetz her so vorgeschrieben wird.
Nicht immer ist das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter wohlgesonnen. In diesem Fall muss guter Rat nicht teuer sein. Bei Mieterstreitigkeiten steht der Mieterschutzbund seinen Mitgliedern treu zur Seite und bietet mitunter auch einen Prozesskostenschutz durch eine Rechtsschutzversicherung an, sollte es tatsächlich zum Äußersten kommen.
Weiterhin wirken die Mieterschutzverbände bei kommunalen Wohnungsangelegenheiten mit sowie bei städtebaulichen Maßnahmen. Alles in allem sind diese Schutzverbände zur Unterstützung jeglicher Mitglieder zu verstehen – sie nehmen Fragen und Unstimmigkeiten auf, geben Anregungen, wenn kleine Probleme vorhanden sind, und verhelfen zudem den Mietspiegel der jeweiligen Umgebung konstant zu halten und übermäßige Erhöhungen zu unterbinden.

Neben all diesen Punkten sehen die Mieterschutzbunde sich zudem in der Aufgabe, die politischen Interessen der Mieter zu vertreten. So sollen neben dem Erhalt des Mieterrechts auch der Ausbau der Rechte gegeben sein und erhalten werden. Darüber hinaus werden weiterhin willkürliche Kündigungen und ungerechtfertigte Mietpreiserhöhungen unterbunden. Und zu den weiteren Themen, die nicht vergessen werden dürfen, zählen die Bereiche der Nebenkosten, der Heizkostenverordnung und Umweltfragen sowie viele weitere Aufgabengebiete, an denen der Mieterschutzbund arbeitet und seine Mitglieder unterstützt.

Mieterschutzbund in NRW

In Köln:

Mieterverein Köln e. V.
Mühlenbach 49
50676 Köln
Tel: 02 21/2 02 37-0
Fax: 02 21/2 40 46 20

In Düsseldorf:

Mieterverein Düsseldorf e. V.
Oststr. 47
40211 Düsseldorf
Tel: 02 11/1 69 96-0
Fax: 02 11/35 15 11
E-Mail: info@mieterverein-duesseldorf.de
Web: www.mieterverein-duesseldorf.de
E-Mail: email@mieterverein-koeln.de
Web: www.mieterverein-koeln.de

In Dortmund:

Mieterverein Dortmund und Umgebung e. V.
Kampstr. 4
44137 Dortmund .
Tel: 02 31/55 76 56-0
Fax: 02 31/55 76 56-16
E-Mail: info@mieterverein-dortmund.de
Web: www.mieterverein-dortmund.de

DMB Deutscher Mieterbund Mieterschutzverein Mieter und Pächter e. V.
Prinzenstr. 7 (am Rathaus)
44135 Dortmund
Tel: 02 31/58 44 860
Fax: 02 31/52 81 06
E-Mail: service@mieterschutz.com
Web: www.mieterschutz.com

In Essen:
DMB Mieterverein Essen e. V.
Rüttenscheider Str. 85
45130 Essen
Tel: 02 01/78 41 10
Fax: 02 01/77 52 21
Web: www.mieterverein-essen.de

Mietergemeinschaft Essen Verein für Mieterinnen und Mieter e. V.
Herwarthstr. 42
45138 Essen
Tel: 0201 / 749 192 0
Fax: 0201 / 615 792 5
E-Mail: info@mietergemeinschaft.com
Web: www.mietergemeinschaft.com

In Duisburg

Mieterbund Rhein-Ruhr e. V. Hauptgeschäftsstelle
Rathausstr. 18-20
47166 Duisburg
Tel: 02 03/5 55 08 11
Fax: 02 03/55 74 56
E-Mail: info@mieterbund-rhein-ruhr.de
Web: www.mieterbund-rhein-ruhr.de

Mieterverein Wesel-Bocholt-Kleve e. V.
Lomberstr. 14
46483 Wesel
Tel: 02 81/2 11 55
Fax: 02 81/1 57 63
E-Mail: wesel@mieterverein-wbk.de
Web: www.mieterverein-wbk.de