Aufschwung sorgt für teurere Mieten

Seit dem wirtschaftlichen Aufschwung in Deutschland, müssen auch Mieter wieder tiefer in die Tasche greifen. Betroffen ist dabei nicht nur die Kaltmiete. Auch die Neben- und Heizkosten steigen deutlich. Selbstverständlich sorgt dies für Missmut bei den Mietern.

Im Durchschnitt sind die Mieten innerhalb des letzten Jahres um 5% gestiegen. In größeren Metropolen sorgen Wohnungsmangel und Aufschwung für noch größere Steigerungen. So stieg laut Immobilien-Marktforschungsinstitut Empirica der Mietspiegel in Frankfurt und Hamburg um etwa 7%, in Düsseldorf um 13% und in