DSL anmelden und der Wohnungswechsel

Für viele Verbraucher ist der Umzug eine Zeit, in der man sich am liebsten in die Ferien wünscht. Die Suche nach dem Umzugsunternehmen, das Packen von Kartons, der Urlaubsantrag und letztendlich Behördengänge – die Liste der Aufgaben ist lang. Eines sollten Sie aber trotzdem nicht vergessen, nämlich Ihren neuen DSL-Anschluss. Am besten kümmern Sie sich darum noch in der Zeit, wenn Sie noch in Ihrer alten Wohnung leben. Schließlich können Sie hier im Internet schnell alle Anbieter und Preise vergleichen.
DSL anmelden – schnell & einfach
Und damit Sie nicht lange im Tarifdschungel suchen müssen, können Sie einfach unseren kostenlosen DSL Anbieter Vergleich nutzen. Hier finden Sie mehr als hundert Tarife und können sich so für das beste Angebot entscheiden. Alles, was Sie tun müssen: Ihre neue Postleitzahl eingeben, die Geschwindigkeit des DSL-Anschlusses auswählen und ob Sie gleich noch den Telefon- & Fernsehanschluss aus einer Hand haben wollen. Klingt einfach, ist es auch. Damit Sie beim DSL anmelden unterm Strich wirklich sparen können, sollten Sie einige Tricks beachten.
Tipps & Tricks zum DSL anmelden
Eine kurze Laufzeit gibt Ihnen ein Maximum an Flexibilität. Auf diese Weise können Sie schnell & mit wenig Aufwand zu einem späteren Zeitpunkt günstigere Angebote nutzen. Schließlich ist heutzutage auch auf dem DSL-Markt der Konkurrenzdruck groß. Entsprechende Schnäppchenangebote tauchen daher immer wieder auf. Damit Ihr neuer DSL-Anschluss nicht durch versteckte Kosten teurer wird, lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte. Nehmen Sie sich beim DSL anmelden Zeit und studieren Sie die Vertragsbedingungen. Ein wichtiger Punkt betrifft Modem und WLAN-Router. Müssen Sie beide aus eigener Tasche bezahlen, wird es teuer. Ein weiterer Punkt: Werden die Kosten nach Zeit/Volumen abgerechnet oder als Flatrate? Letztere ist ideal, wenn Sie täglich im Internet unterwegs sind und einen Großteil der laufenden Kosten in einem Abwasch erledigen wollen.