Mietkaution – Infos rund um die Rückzahlung

Haben Sie den Umzug in Ihre neue Traumwohnung hinter sich? Na dann Glückwunsch – Sie haben es geschafft. Trotzdem – mit Ihrer alten Wohnung bleiben Sie noch eine Weile verbunden. Denn die Mietkaution erhalten Sie nicht sofort mit der Schlüsselübergabe in die Hand. Ihr Vermieter wird sich mit dem Überweisen der Mietkaution sicher noch den einen oder anderen Monat Zeit lassen.
Darf er das denn überhaupt? Ja, denn gegebenenfalls hat der Vermieter ja noch Ansprüche gegen Sie als ehemaligen Mieter. Wie lange die Frist allerdings genau ausfällt, darüber streiten immer wieder deutsche Gerichte. Denn dem Vermieter soll eine angemessene Zeit zur Prüfung der Mietsache eingeräumt werden. Als Faustregel hat sich daher ein Zeitraum von 3 – 6 Monaten eingebürgert, die Sie auf Mietkaution & Rückzahlung warten werden müssen.
Mietkaution und Bürgschaft
Wie gestaltet sich das Thema Mietkaution & Rückzahlung aber, wenn Sie als Mieter keinen Betrag X, sondern eine Bürgschaft in Form einer Urkunde hinterlegt haben. In einem solchen Fall kann natürlich niemand vom Vermieter verlangen, einen Geldbetrag herauszugeben. Vielmehr wird dem Mieter – also am Ende Ihnen – nach Ende des Mietverhältnisses die Bürgschaftsurkunde herausgegeben.
Was sollten Sie zum Thema Mietkaution und deren Rückzahlung noch alles wissen?
Grundsätzlich kann die Kaution erst nach Beendigung des Mietverhältnisses zurückgezahlt werden. Vorher haben Sie als Mieter kein Recht auf Ihre Mietkaution. Ein immer wieder gern zitiertes Thema im Zusammenhang mit der Mietkaution sowie der Rückzahlung betrifft das „Abwohnen“. Gemeint ist die Situation, in der Sie als Mieter einfach die Zahlung der Miete einstellen und stattdessen deren Verrechnung mit der Kaution ins Auge fassen.
Hier machen Sie sich aber juristisch angreifbar. Die Kaution kann nicht einfach abgewohnt werden. Achten Sie bei der Kaution auf Verjährungsfristen. Auch wenn es im ersten Moment unwahrscheinlich scheint, aber wer die Mietkaution „vergisst“, hat nach 3 Jahren keinen Anspruch mehr auf die Rückzahlung.