Ratgeber Garten – Gartenanlage leicht gemacht

Der heimische Garten ist ein idealer Rückzugsort, um sich vom Stress und den Anstrengungen des Alltags zu erholen. Zu einem Traumgarten gehört jedoch mehr als nur ein paar schöne Pflanzen. Erst durch das Anlegen von Wegen, Sitzplätzen und einiger Blickfänge wird der eigene Garten zu einer erholsamen Oase. Mit ein paar Tipps gelingt die Gartengestaltung auch Anfängern problemlos.

Das richtige Motto für den Garten

Zunächst einmal gilt es zu überlegen, in welchem Stil der Garten angelegt werden soll. Für einen möglichst bunten Garten empfehlen sich möglichst viele Blumen mit integrierten Staudenbeeten. Je nach Jahreszeit können dann Blüten in verschiedenen Farbkombinationen angepflanzt werden, die je nach Pflanzenwahl opulent oder auch sehr harmonisch wirken. Für einen Garten mit schlichter Eleganz eignen sich besonders Rhododendren, die besonders lange blühen. Diese bieten zugleich auch noch einen sehr effektiven Sichtschutz. Neugierige Blicke der Nachbarn lassen sich im Sommer auch durch das Aufstellen von ein paar Kübelpflanzen verhindern. Wer kreativ ist, kann sich auch einen Schattengarten anlegen. Es gibt viele Pflanzen, die sich im Schatten ausgesprochen wohlfühlen. Für einen Schattengarten sollten insbesondere Farne, Schaumblüten oder Vergissmeinnicht in die Gartengestaltung miteinbezogen werden.

Zeit sparen bei der Gartengestaltung

Es gibt verschiedene Tricks, mit denen sich die Anlage eines Gartens einfacher gestalten lässt. Ein nützliches Hilfsmittel sind beispielsweise Bodendecker. Diese sehen zum einen sehr gepflegt aus und machen zudem nur wenig Arbeit. Um das Rasenmähen zu erleichtern, empfiehlt es sich, diesen mit einem festen Belag zu begrenzen. Auf diese Weise lassen sich die Ränder des Rasens einfacher mähen. Wer sich das morgendliche und abendliche Gießen ersparen möchte, kann sich in seinem Garten zudem eine automatische Bewässerung anlegen. Die Beseitigung von Unkraut gehört ebenfalls zu den unangenehmen Aufgaben bei der Gartenarbeit. Um das Aufkeimen von Unkraut zu verhindern, empfiehlt sich eine drei bis fünf Zentimeter hohe Mulchschicht aus Rinderhäcksel oder Kies. Für eine einfache Gartengestaltung bietet sich das Anpflanzen von Ziersträuchern oder Immergrünen an. Insbesondere Bambus und Kirschlorbeer sehen schön aus und müssen nur sehr selten geschnitten werden.