Einwohnermeldeamt Hamm Öffnungszeiten © inamoomani fotolia.com
Einwohnermeldeamt Hamm Öffnungszeiten © inamoomani fotolia.com

Meldeamt, Meldestelle, Bürgeramt, Bürgerbüro, Bürgerservice in Hamm
Die Stadt Hamm hat sieben Stadtbezirke und in jedem befindet sich ein Bürgeramt. Hier können die Einwohner Dienstleistungen und Serviceangebote der Stadt in Anspruch nehmen. Dazu zählt in erster Linie das Einwohnermeldewesen. Die Bürger können sich hier an-, um- und abmelden. Das Einwohnermeldeamt stellt Personalausweise, Pässe und auch Schwerbehindertenausweise aus. Die Bürger können sich Abschriften, Ablichtungen und Unterschriften beglaubigen lassen. Im Amt werden Aufenthaltsbescheinigungen ausgestellt sowie Änderungen des Namens und der Anschrift in Kraftfahrzeugzulassungen vorgenommen. Es werden Auskünfte über das Melderegister erteilt und steuerliche Lebensbescheinigungen ausgestellt. Und natürlich können die Einwohner auch Stadtpläne käuflich erwerben. Im Online-Bürgerservice erhalten sie rund um die Uhr Auskünfte über Dienstleistungen, Zuständigkeiten, Ansprechpartner und Öffnungszeiten.

Einwohnermeldeamt Hamm – Mitte

Theodor-Heuss-Platz 16
59065 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381-172990
E-Mai: ba-mitte@stadt.hamm.de

Haltestelle: Rathaus
Buslinien: 21, 22, 30, R41

Öffnungszeiten:
Montag: 07:00 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Fehler melden




Einwohnermeldeamt Hamm – Heessen

Bockelweg 1
59073 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381-172881
E-Mail: ba-heessen@stadt.hamm.de

Haltestelle: Rottkamp / Ökozentrum
Buslinien 11, 12

Öffnungszeiten:
Montag: 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Einwohnermeldeamt Hamm – Bockum-Hövel

Teichweg 1
59075 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381-172960
E-Mail: ba-bockum-hoevel@stadt.hamm.de

Öffnungszeiten:
Montag: 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Einwohnermeldeamt Hamm – Herringen

Dortmunder Straße 245
59067 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381-172952
E-Mail: ba-herringen@stadt.hamm.de

Haltestelle: Jahnschule, Herringer Markt
Buslinien: 1; 7; 13; 17; 111

Öffnungszeiten:
Montag: 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Einwohnermeldeamt Hamm – Pelkum

Kamener Straße 177
59077 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381-172940
E-Mail: ba-pelkum@stadt.hamm.de

Haltestelle: Pelkum/ Amtshaus
Lininen 3, 125, 184

Öffnungszeiten:

Montag: 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Einwohnermeldeamt Hamm – Rhynern

Unnaer Straße 12
59069 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381-172935
E-Mail: ba-rhynern@stadt.hamm.de

Haltestelle: Rhynern- Mitte
Buslinien: 21, 22, R41

Öffnungszeiten:
Montag: 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Einwohnermeldeamt Hamm – Uentrop

Alter Grenzweg 2
59071 Hamm

Telefon: 02381-177777
Fax: 02381 17-109200
E-Mai: ba-uentrop@stadt.hamm.de

Haltestelle: Maximilianpark
Buslinien: 1, 3, 6, 18, 33

Öffnungszeiten:
Montag: 07:30 – 16:00 Uhr
Dienstag: 09:00 – 16:00 Uhr
Mittwoch: 07:00 – 18:00 Uhr
Donnerstag: 07:30 – 16:00 Uhr
Freitag: 07:30 – 13:00 Uhr

Über Hamm
Die kreisfreie Stadt Hamm liegt in Nordrhein-Westfalen, im Nordwesten des Regierungsbezirkes Arnsberg und im Osten der Ruhrgebietes. Die Stadt wurde 1226 von Graf Adolf I. von der Mark als Planstadt gegründet. Im Zuge von Bauarbeiten wurde die Burg des Stadtgründers im Jahr 2006 freigelegt. Auf dem Gelände des Seniorenstifts „An St. Agnes“ können Mauerreste besichtigt werden. Ältestes Wahrzeichen und zentraler Kirchenbau der Stadt ist die Pauluskirche, die bereits 1275 gebaut wurde. Bis die Solequelle im Jahr 1960 versiegte, konnte in Bad Hamm gekurt werden. Mit dem Bau eines Solebades (Erlebnistherme Maximare) und eines Gradierwerkes möchte die Stadt an diese Tradition anknüpfen. Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Maximilian wurde 1984 die erste Landesgartenschau Nordrhein-Westfalens durchgeführt. So enstand der Maximilianpark. Aus der ehemaligen Kohlewäsche gestaltete der Künstler Horst Rellecke eine begehbare Glasplastik in Form eines Elefanten. Seither ist der Elefant Maxi das neue Wahrzeichen und Maskottchen von Hamm. Ganz gleich ob aus Glas, Kunststoff, Plüsch oder Blumen wirbt Maxi für die Stadt Hamm. Nach dem Niedergang des Bergbaus und der Schließung der letzten Zeche 1990 musste die Stadt sich umorientieren. Es begann der Ausbau zur Kultur- und Ökostadt im Rahmen des Modellprojektes „Ökologische Stadt der Zukunft“. So wurde im Jahr 1993 das Ökozentrum NRW in Hamm als Zentrum für biologisches und ökologisches Bauen eröffnet. Die Gründung der privaten SRH Hochschule für Logistik und Wirtschaft Hamm fand im Jahr 2005 statt. Seit 2009 gibt es die staatliche Fachhochschule Hamm-Lippstadt. Die heutige Stadt Hamm entstand im Zuge der Gebietsreform (1968 – 1975) durch Eingemeindung von Städten und Gemeinden. Mit seinen 182 000 Einwohnern zählt Hamm zu den Großstädten. In der Stadt sind Betriebe der Stahl-, Chemie- und Energieindustrie sowie Kraftfahrzeugzulieferbetriebe vertreten. Hamm hat sich zum Logistikzentrum im Osten des Ruhrgebietes entwickelt.

Weitere Ämter in Hamm
Jobcenter Hamm
Einwohnermeldeamt
Standesamt Hamm
Zulassungsstelle Hamm
Agentur für Arbeit Hamm
Ausländerbehörde Hamm
Sozialamt Hamm

Umzugsunternehmen in Hamm
Umzugsunternehmen Hamm

[contact-form-7 id=“14371″ title=“Fehler melden“] Letzte Aktualisierung: 18.02.2017