Halteverbot Nürnberg - © srphotos - Fotolia.com
Halteverbot Nürnberg Öffnungszeiten – © srphotos – Fotolia.com

Wer einmal in die Altstadt von Nürnberg umgezogen ist, weiß, wie schwierig die Parkplatzsituation ist. In den Stadtvierteln der Umgebung und selbst in den Außenbezirken sieht es nicht besser aus. Kritisch wird die Situation, wenn jemand nach Nürnberg umziehen möchte und keinen Stellplatz für das Entladen von Möbeln und Umzugskartons findet. Gut beraten ist derjenige, der sich frühzeitig ein Halteverbot Nürnberg vor der Haustür gesichert hat.

Halteverbot

Möglichkeiten beim Halteverbot
Ein Halteverbot Nürnberg anlegen – bei dieser Phrase denken vermutlich viele Personen an die weitverbreitete Methode der Stuhl-Absperrband-Zone. Die Betroffenen warten, bis vor dem Haus eine Parklücke frei ist und stellen sofort ihre eigene Konstruktion in der Hoffnung auf, dass sie am folgenden Umzugstag unversehrt für den Lkw bereit steht. Kommt es jedoch zu einem Unfall, indem beispielsweise ein Auto versehentlich einen Stuhl umfährt, müssen sie haften. Die Straßenverkehrsordnung sagt eindeutig, dass ein Absperren der Straße ohne Genehmigung verboten ist. Falls die Polizei eine derartige Absperrung entdeckt, ist nicht nur ein Bußgeld fällig, sondern auch der „reservierte“ Platz weg. Daher sollten Personen, die einen sicheren Entladeplatz vor dem neuen Heim wünschen, beim zuständigen Verkehrsamt eine Genehmigung für das Absperren einholen.

Strapazen und Wege ersparen
Die einfachste und zugleich zeitsparendste Methode ein Halteverbot Nürnberg zu bekommen, ist über einen entsprechenden Anbieter, der ein umfangreiches Leistungsspektrum vom Antrag bis zum Aufstellen und Abholen der Schilder bietet. Dank dieses Komplettservices müssen sich Betroffene um nichts kümmern. Der Dienstleister geht zum Verkehrsamt, um sich die Genehmigung ausstellen zu lassen. Anschließend besorgt er die notwendigen Verkehrsschilder und liefert sie pünktlich vier Tage vor dem Umzugstermin an Ort und Stelle ab. Unmittelbar nach dem Umzug übernimmt er das Abholen der Halteverbotsschilder. Die Stadt Nürnberg schreibt wie andere Städte und Gemeinden vor, wann Auf- und Abbau zu erfolgen hat. Wer einen Dienstleister beauftragt, muss sich weder umschauen, wo die Genehmigung für den Aufbau erhältlich ist noch wo es die Schilder gibt und welche Fristen die Stadt setzt. Zu diesem Rechercheaufwand käme die Zeit für den Ämtergang und die Fahrt zum und vom Schildverleiher. Der einzige Aufwand für den Nutzer besteht in der Dateneingabe von Namen, Adressen, Umzugsdatum, Dauer und Größe des Lkws. Den Rest erledigt der Anbieter für Halteverbote.

Weitere Ämter in Nürnberg
Jobcenter Nürnberg
Einwohnermeldeamt Nürnberg
Standesamt Nürnberg
Zulassungsstelle Nürnberg
Familienkasse Nürnberg
Agentur für Arbeit Nürnberg
Ausländerbehörde Nürnberg
Sozialamt Nürnberg

Umzugsfirmen, Halteverbote und Wunschkennzeichen in Nürnberg
Umzugsunternehmen Nürnberg
Halteverbot Nürnberg
Wunschkennzeichen Nürnberg

Halteverbot Nürnberg