Jobcenter Ulm

Jobcenter Ulm - © bluedesign - Fotolia.com

Jobcenter Ulm – © bluedesign – Fotolia.com

Neben dem Arbeitslosengeld II auch Hartz V genannt gewährt das Jobcenter Geld als Leistung zur Sicherung des Lebensunterhaltes. Vom Jobcenter Ulm werden Leistungen erbracht, die helfen sollen, die Arbeitslosigkeit und Bedürftigkeit der Kunden nachhaltig zu verringern oder sogar ganz zu beenden. Nicht nur der Lebensunterhalt für Wohnung und Essen kann dort beantragt werden, sondern im Einzelfall auch ein Zuschuss für einen PKW oder für eine Monatskarte der öffentlichen Verkehrsmittel.

Das Jobcenter arbeitet mit Zuckerbrot und Peitsche nach dem Prinzip „Fördern und Fordern“: Der Anspruch auf Arbeitslosengeld II hängt immer davon ab, dass der Kunde sich aktiv um eine neue Arbeitsstelle bzw. um die wirkliche Eingliederung in den Arbeitsmarkt bemüht und eine der vielzähligen Fördermöglichkeiten des Jobcenters annimmt. Dies wird durch einen Regelmäßigen Nachweiss der Bewerbungen der Kunden überprüft. Auch Vermittlungsvorschläge werden an die Arbeitssuchenden versendet und beim Arbeitgeber rückgefragt, ob sich der Kunde des Job Centers beworben hat.

Jobcenter Ulm

Schwambergerstraße 1
89073 Ulm

Telefon: 0731 409 86 0
Fax: 0731 / 40986 – 220
E-Mai: Jobcenter-Ulm@jobcenter-ge.de

Öffnungszeiten:
Montag: 08:00 – 12:00 Uhr
Dienstag: 08:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch: nur mit Termin
Donnerstag: 08:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr
Freitag: 08:00 – 12:00 Uhr
Fehler melden

Je nach der Qualifikation der Kunden kann das Jobcenter verschiedene Maßnahmen einleiten. Diese richten sich nach Qualifikation und Ausbildung des Arbeitssuchenden. Das Job-Center kann folgende Leistungen vereinbaren:

Beratung und Vermittlung in Arbeit in dem den Kunden geeignete Arbeitsstellen vorgeschlagen werden. Das können auch Praktikas oder befristete Jobs bei Leiharbeitsfirmen sein. Unterstützung der Eigenbemühungen des Kunden bei der Arbeitssuche in dem z.B. Bewerbertrainings angeboten werden oder Hilfestellung bei der Jobsuche durch spezielle Schulungen. Gewährung eines Eingliederungszuschusses als Impuls für den Arbeitgeber. Hier erhält der Arbeitgeber einen Zuschuss zum Lohn von der Arbeitsagentur wenn er einen Arbeitslosengeld II Empfänger einstellt, da dieser meist eine längere Einarbeitungszeit benötigt als ein anderer Bewerber.

Trainingsmaßnahmen oder Bildungsgutscheine für die berufliche Weiterbildung, wenn der Kunde in seinem Beruf keine Stelle mehr findet oder wenn seine beruflichen Kenntnisse für den Arbeitsmarkt nicht ausreichen, kann das Arbeitsamt eine Weiterbildung bzw. eine Schulung in PC-Programmen, Sprachkurse etc. fördern.

Beschäftigungspakt für ältere Arbeitnehmer. Hierbei erhält der Arbeitgeber wieder einen Zuschuss, wenn er einen älteren Arbeitgeber einstellt. Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung oder als Entgeltvariante, dies kommt vor, wenn Sie einen Job annehmen, und trotz Vollzeitbeschäftigung weniger Netto verdienen, als das Arbeitslosengeld II wäre, dann stockt das Jobcenter Ihre Leistungen auf, oder gewährt Ihnen einen Mietzuschuss.

Weitere Ämter in Ulm
Jobcenter Ulm
Einwohnermeldeamt Ulm
Standesamt Ulm
Zulassungsstelle Ulm
Agentur für Arbeit Ulm
Ausländerbehörde Ulm
Sozialamt Ulm

Umzug in Ulm
Umzugsunternehmen Ulm

Fehler melden

Welcher Fehler ist vorhanden?

Auf welcher Seite befindet sich der Fehler?
(URL: z.B. https://www.umzugsvergleich.de/sozialamt/sozialamt-pforzheim.html)

[recaptcha]

Letzte Aktualisierung 27.11.2017